Neu­es Jahr, neu­es Glück!

Ein hal­bes Jahr bin ich jetzt schon bei netspirits. So lan­ge kommt es mir noch gar nicht vor. In Köln und hier in der Agen­tur füh­le ich mich jeden­falls schon sehr wohl und wie zu Hau­se. Nach einem hal­ben Jahr beherr­sche ich das SEA-Hand­werk all­mäh­lich, ler­ne jedoch immer noch von Tag zu Tag was Neu­es dazu. Es sind ja nur noch sechs Mona­te, die ich im SEA-Uni­ver­sum ver­brin­ge. Bis dahin wer­de ich bestimmt noch eini­ges ler­nen. Im August geht es dann zu den SEO-Jedis. Aber dazu in ein paar Mona­ten mehr.

Google Premium PartnerEine klei­ne, schö­ne & schwe­re Aus­zeich­nung erfreut das netspirits-Team im Janu­ar

Es ist vier­eckig, sieht aus wie ein durch­sich­ti­ger Gold­bar­ren und trägt die Auf­schrift „Goog­le Part­ner Pre­mier“. Über die Aus­zeich­nung von Goog­le hat sich das SEA-Team natür­lich sehr gefreut und seit­dem thront sie am Emp­fang und erin­nert uns immer dar­an, dass wir gute Arbeit leis­ten.

 

Kom­men wir mal wie­der zu dem „span­nends­ten“ The­ma: Berufs­schu­le

Was genau lernt man als Aus­zu­bil­den­de zur Kauf­frau für Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on eigent­lich? Ich beant­wor­te es euch ger­ne. Unter ande­rem lernt man im Fach Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on zu Beginn die Grund­la­gen des Mar­ke­tings und anschlie­ßend Markt­for­schung. Außer­dem legen die Leh­rer see­ehr viel Wert auf Prä­sen­ta­tio­nen und Grup­pen­ar­beit, das ist das A und O, so wie es scheint. Neben Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on haben wir noch die Fächer Rech­nungs­we­sen, Politik/Wirtschaft, Deutsch, Eng­lisch und wahl­wei­se Reli­gi­on. In Rech­nungs­we­sen (wovon wir gan­ze vier Stun­den haben L) ler­nen wir von Beginn an, wie man unter­schied­li­che Kon­ten rich­tig führt und bucht. In Wirt­schaft und Poli­tik geht es um The­men wie Rech­te von Aus­zu­bil­den­den, was die unter­schied­li­chen Rechts­for­men für Eigen­schaf­ten haben etc. In Deutsch in Eng­lisch ste­hen das Prä­sen­tie­ren und die Kom­mu­ni­ka­ti­on defi­ni­tiv wie­der im Vor­der­grund. Da wir gera­de das The­ma Markt­for­schung in Mar­ke­ting­kom­mu­ni­ka­ti­on behan­deln, dür­fen wir jetzt auch ein eige­nes Markt­for­schungs­kon­zept erstel­len…

Meme

 

Was gibt es sonst noch zu berich­ten?

Tat­säch­lich habe ich die­sen Monat nicht viel mehr zu berich­ten, aber es ist ja auch mal ganz schön, wenn ich euch nicht zutex­te. Wie sagt man so schön? Weni­ger ist (manch­mal) mehr. Von daher bis zum nächs­ten Mal, wenn ich euch dann vom Köl­ner Kar­ne­val erzäh­le.


Lies hier, wie der Start in mei­ne Aus­bil­dung war, was ich in mei­nem zwei­ten Monat in der Online-Mar­ke­ting-Welt erlebt habe, wie das ABC mei­ner To-dos aus­sieht und wie ich das ers­te Mal den 11.11. und die Weih­nachts­zeit in Köln ver­bracht habe.

Ähn­li­che Bei­trä­ge