Wir prä­sen­tie­ren: Unse­re SEO-Abtei­lung

Da mein Jahr im Soci­al-Media-Uni­ver­sum bald vor­bei ist und ich in die SEO-Welt über­sie­deln wer­de, dach­te ich, dass es Zeit ist, nun auch die SEO-Jungs zu inter­view­en. Ich durf­te also wie­der mei­nen lie­ben Kol­le­gen ein paar Fra­gen zu ihrer Per­son stel­len. Was dabei raus­ge­kom­men ist? Lest selbst. 😊. Jus­tin, Peter und Sascha, the sta­ge is yours.

Sascha

Jus­tin

Peter

Was ist dei­ne Auf­ga­be bei netspirits?

Sascha: Ich arbei­te im SEO-Team und sor­ge dafür, dass die Web­sites der Kun­den bei Goog­le bes­ser gefun­den wer­den.

Peter: Ich küm­me­re mich bei netspirits um die tech­ni­sche SEO-Opti­mie­rung und Web­ana­ly­se.

Was war dein pein­lichs­tes Erleb­nis bei netspirits?

Sascha: Ich habe mal eine Tel­ko mit einem Kun­den ver­schwitzt. Das war natür­lich pein­lich, weil sowas nicht pas­sie­ren soll­te. (Upps)

Jus­tin: Ich habe ein­mal unse­re agen­tur­in­ter­ne Kom­mu­ni­ka­ti­on an den Kun­den gesen­det.

Peter: Das ist mir ähn­lich pas­siert, nur habe ich eine E-Mail zum fal­schen Kun­den geschickt.

Wel­ches Tier wärst du?

Erdmännchen Sascha

Justin Leopard

Peter Hund

Was war dein größ­ter Erfolg (bei netspirits oder all­ge­mein)?

Sascha: Ein tol­ler Erfolg war es, einen wich­ti­gen Kun­den aus dem Bereich "Fashion" für netspirits zu gewin­nen.

Jus­tin: Wiki­pe­dia vom Ran­king-Thron sto­ßen, sprich Ran­king-Erfolg mit einem infor­ma­ti­ven Key­word vor Wiki­pe­dia.

Peter: Für mich ist es eigent­lich immer ein Erfolg, wenn der Kun­de jeman­den für geleis­te­te Arbeit lobt.

War­um macht ihr SEO?

Sascha: Weil es span­nend ist, in einem Bereich des Online-Mar­ke­tings zu arbei­ten, wo man Hand­werk mit Krea­ti­vi­tät ver­bin­den kann. Da Goog­le auch stän­dig Ände­run­gen vor­nimmt, wird es nie lang­wei­lig. Zudem macht mir das Bera­ten der Kun­den viel Spaß.

Jus­tin: Die Mess­bar­keit und dass man nie alles erreicht hat. Es ist qua­si eine stän­di­ge, kon­ti­nu­ier­lich wei­ter­lau­fen­de Her­aus­for­de­rung, da der Wett­be­werb auch immer wei­ter opti­miert.

Peter: SEO fin­de ich so gut, weil der Erfolg mess­bar ist und sich in Zah­len dar­stel­len lässt.

Wie wür­den dich dei­ne Kol­le­gen mit 3 Wor­ten beschrei­ben?

Sascha: Hilfs­be­reit, aus­ge­gli­chen, (immer) gut gelaunt.

Jus­tin: Enga­giert, selbst­stän­dig, hilfs­be­reit.

Peter: Grad­li­nig, struk­tu­riert, gewis­sen­haft.

Was kannst du nur mit Humor ertra­gen?

Sascha: Goog­le Updates, denn die kann man nicht beein­flus­sen und man muss hin­ter­her rät­seln, was Goog­le mal wie­der geän­dert hat. Aber so ist das im Online-Mar­ke­ting, jeden Tag gibt es was Neu­es!

Jus­tin: Bes­ser­wis­ser und Über­heb­lich­keit, weil man sich damit kei­ne Freu(n)de macht.

Peter: Den 18-Uhr-Dienst.

* Um zu gän­gi­gen Geschäfts­zei­ten für unse­re Kun­den erreich­bar zu sein (also bis 18 Uhr), ist an jedem Tag min­des­tens ein Mit­ar­bei­ter aus jeder Abtei­lung bis 18 Uhr im Büro.

Wie oft schaust du täg­lich auf dein Han­dy und wel­che App nutzt du am meis­ten?

Sascha: Ich schaue sehr oft auf mein Han­dy. Am meis­ten benut­ze ich die Apps Face­book, Mail, Whats­App, Goog­le Maps und mei­ne Ban­king Apps.

Jus­tin: Ich benut­ze mein Han­dy auch sehr oft (wer nicht?), am meis­ten ist es aber defi­ni­tiv Whats­App.

Peter: Da kann ich nur die glei­che Ant­wort drauf­ge­ben, ich benut­ze es auch mehr­mals am Tag. Am meis­ten auch Whats­App.

Lies hier, wie die zwei­te Weih­nachts­fei­er war, wie Whats­App Mar­ke­ting funk­tio­niert und wie die Soci­al-Media-Jungs so ticken.

Ähn­li­che Bei­trä­ge