Huhu ... wir haben da noch was für dich!


Auch wenn du nicht bei der/n Konferenz/en dabei warst, wir tei­len unser Wis­sen und unse­re Prä­sen­ta­tio­nen gern.

Anlei­tung: Wie "befül­le" ich ein Per­so­na-Pro­fil

Was gehört eigent­lich in ein Per­so­na-Pro­fil? Wel­che Fra­gen müs­sen beant­wor­tet wer­den, damit du wert­vol­le Schluß­fol­ge­run­gen für dein Con­tent-Mar­ke­ting zie­hen kannst?

Chris­ti­an Tem­brink erklärt dir in die­sem Video, mit wel­chen Anga­ben du ein Per­so­na-Pro­fil befül­len kannst. Gleich­zei­tig hat er sich auch bemüht, alle Infor­ma­tio­nen in einem aus­führ­li­chen Arti­kel über die Vor­tei­le der Per­so­na-Metho­de sowie prak­ti­sche Anwen­dungs­bei­spie­le zusam­men­zu­fas­sen.

Außer­dem gibt's noch unser kos­ten­lo­ses Per­so­na-Tem­pla­te als Down­load für dich:

Geziel­tes Tar­ge­ting auf You­Tube

You­Tube ist die zweit­größ­te Such­ma­schi­ne der Welt. Ads for You­Tube gibt Wer­be­trei­ben­den zwar die Mög­lich­keit, mit Vide­os Wer­bung auf You­Tube zu betrei­ben, aller­dings ver­liert man schnell den Über­blick, denn Goog­le pro­biert vie­les selbst aus.

Licht in den Tun­nel wirft unser Rat­ge­ber "Wer­bung auf You­Tube", geschrie­ben von unse­rer You­Tube-Wer­bung-Fee Sabri­na, der euch einen guten Über­blick über die gän­gis­ten Wer­be­an­zei­ge­for­ma­te auf You­Tube inklu­si­ve Vor- und Nach­tei­le gibt.

Dar­über hin­aus hat sie die wich­tigs­ten Tar­ge­ting-Mög­lich­kei­ten auf You­Tube in die­sem White­pa­per zusam­men­ge­fasst, denn was bringt Wer­bung, wenn sie nicht die rich­ti­gen Leu­te erreicht?

Lis­te unse­rer Onpage-Opti­mie­rungs­tipps

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung besteht aus zwei wesent­li­chen Bestand­tei­len: Off­pa­ge- und Onpage-Opti­mie­rung. Letz­te­re beinhal­tet alle Anpas­sun­gen und Maß­nah­men, die man (oder die SEO-Agen­tur) zur Opti­mie­rung der eige­nen Web­site und der ein­ze­len Unter­sei­ten ein­set­zen kann.

Das fängt mit einer guten Key­word-Ana­ly­se an und geht über inhalt­li­che Ver­bes­se­run­gen und Con­tent-Mar­ke­ting, Bil­der- und PDF-SEO, Ver­bes­se­rung der Sei­ten­la­de­ge­schwin­dig­keit hin zu der Ein­bin­dung von Tracking Tools und dem Ein­satz von aus­sa­ge­kräf­ti­gen Titeln und Meta­be­schrei­bun­gen. In kurz: OnPage-Opti­mie­rung betrifft den Inhalt, Struk­tur und Tech­nik einer Web­site.

Um kei­ne Opti­mie­rungs­maß­nah­me unge­nutzt zu las­sen, haben wir dir eine Check­lis­te zusam­men­ge­stellt, die du dir hier run­ter­la­den kannst:

All­Face­book Mar­ke­ting Con­fe­rence

Ein Con­ver­si­on Fun­nel für alle? Das ist Mar­ke­ting von ges­tern.

Das Beson­de­re an Face­book ist, dass du ver­schie­de­ne Fun­nel für unter­schied­li­che Zie­le und The­men auf­bau­en kannst, um so die rich­ti­gen Ziel­grup­pen im rich­ti­gen Moment anzu­spre­chen. Das Ergeb­nis einer aus­ge­klü­gel­ten, mit Daten und His­to­rie ange­rei­cher­ten und kon­ti­nu­ier­lich opti­mier­ten Face­book-Wer­be­stra­te­gie spie­gelt sich in redu­zier­ten CPOs, höhe­ren Ver­kaufs- und vor allem Wie­der­kaufs­ra­ten wider.

Dann weißt du, dass du alles rich­tig gemacht hast!

Web­site-Relaunch-Webi­nar

Hast du schon mal einen Web­site-Relaunch durch­ge­führt? Wenn ja, dann: Respekt! Wenn nicht, dann tust du gut dar­an, dich im Vor­feld tief in die Mate­rie ein­zu­le­sen, denn ein Relaunch bedeu­tet nicht nur schö­ne Bil­der und ein attrak­ti­ves Design.

Ein Relaunch bedeu­tet vor allem auch Tech­nik, Struk­tur, Con­tent-Mar­ke­ting und ganz viel SEO, um vor­he­ri­ge Ran­kings nicht zu ver­lie­ren und die Zufrie­den­heit dei­ner Nut­zer sicher­zu­stel­len.

Chris hat in sei­nem Leben als Online-Mar­ke­ting-Bera­ter schon vie­le, vie­le Relaun­ches durch­ge­führt und teilt sein Wis­sen und Tipps ger­ne mit dir in die­ser Auf­zeich­nung eines Webi­nars über Web­site-Relaun­ches.

Außer­dem fin­dest du auf unse­rem Blog den netspirits-Rat­ge­ber zum glei­chen The­ma, in dem wir vor allem die SEO-Aspek­te eines Relaunch-Pro­jek­tes erklä­ren.

Online Mar­ke­ting Tag 2017

Am Frei­tag, den 1. Sep­tem­ber 2017, prä­sen­tier­te Chris­ti­an Tem­brink auf dem OMT 2017 fünf ver­kaufs­psy­cho­lo­gi­sche Tricks, die im Online-Mar­ke­ting ange­wen­det wer­den kön­nen. An wie vie­le erin­nert ihr euch noch?

Bei Trick Num­mer 1 ging es um …? Denkt mal zurück …

Es ging um die effek­ti­ve Len­kung der Auf­merk­sam­keit der Nut­zer, sodass wich­ti­ge Tei­le oder Infor­ma­tio­nen auf einer Web­site direkt gese­hen wer­den. Rich­tig! Mein­te Chris nicht, dass Inhal­te bes­ser links­sei­tig plat­ziert wer­den soll­ten?

Trick Num­mer 2 ging in eine ähn­li­che Rich­tung, wisst ihr noch? Denn wenn man nur weni­ge Sekun­den hat, um die Auf­merk­sam­keit von Nut­zern zu gewin­nen, dann soll­te man … sich auf das Wesent­li­che kon­zen­trie­ren. Kor­rekt.
Ein Bei­spiel dafür ist: Statt euch mit einem lan­gen Text zu lang­wei­len, euch direkt Zugang zu Chris­ti­ans Prä­sen­ta­ti­on zu geben:

Digi­tal Mar­ke­ting 4Heroes Con­fe­rence

Lie­ber län­ge­re als kur­ze Vide­os für You­Tube: Das ist einer von 30 Video-Mar­ke­ting-Tipps von Chris­ti­an Tem­brink. War­um sind län­ge­re Vide­os bes­ser? Ein Rechen­bei­spiel:

500 Nut­zer schau­en sich ein Zwei-Minu­ten-Video an: Die Watch Time beläuft sich somit auf 1.000 Minu­ten. Schau­en sich 500 Nut­zer einen zehn­mi­nü­ti­gen Film zu Ende an, schnellt die Watch Time auf 5.000 Minu­ten hoch.

Denn ver­giss nicht: Je län­ger die Wie­der­ga­be­zeit von Kanä­len und Vide­os auf You­Tube ist, des­to höher ist die Wahr­schein­lich­keit, dass sie in den Such­ergeb­nis­sen und Emp­feh­lun­gen wei­ter oben ange­zeigt wer­den.

Die rest­li­chen Tipps von Chris­ti­an für ein erfolg­rei­ches Video-Mar­ke­ting fin­dest du hier zum Down­load:

Dir gefal­len unse­re Vor­trä­ge?

Genug der Theo­rie. Wenn du sehen möch­test, was du mit SEO, SEA und Co in der Pra­xis alles errei­chen kannst, dann lern uns ken­nen!

Tipps und Tricks zum Online-Mar­ke­ting