Wenn die Tech­nik hakt: Wir sind dei­ne tech­ni­sche SEO-Agentur

Du brauchst Hil­fe im Bereich SEO-Technik?

"Dank der zuver­läs­si­gen Unter­stüt­zung von netspirits ist es uns gelun­gen, den Traf­fic auf unse­re Web­site im Ver­gleich zum Vor­jahr deut­lich zu stei­gern. Der Groß­teil unse­rer Top-Key­words befin­det sich nach den ers­ten Opti­mie­run­gen auf der ers­ten Sei­te bei Goog­le. Neben Opti­mie­run­gen im Bereich SEO-Tech­nik und der Onpage-Opti­mie­rung steht uns netspirits auch im Bereich der holis­ti­schen Con­tent-Erstel­lung zur Verfügung."

Anne Gie­se­brecht

Mar­ke­ting­ma­na­ge­rin, Böh­me & Weihs Systemtechnik

Du brauchst Hil­fe im Bereich SEO-Technik?

Tech­ni­sche SEO-Bera­tung: Wir machen’s umfas­send und professionell

Dei­ne Inhal­te sind nicht im Ran­kingDie Search Con­so­le zeigt dir Feh­ler anKei­ne Sor­gen, du hast ja uns! Wir unter­stüt­zen dich als tech­ni­sche SEO-Agen­tur, sodass der Goog­le Craw­ler wie­der ger­ne auf dei­ne Sei­ten kommt. Gemein­sam ent­wi­ckeln wir eine ganz­heit­li­che Stra­te­gie für dei­ne Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung. Wir ver­bes­sern dei­nen Page­speed und räu­men den Quell­code auf – die per­fek­te SEO-Grund­la­ge für eine gelun­ge­ne User Expe­ri­ence. Stei­ge mit uns ein in dein Tech­nik-Pro­jekt

Was ist tech­ni­sche SEO und was gehört dazu?

Tech­nik-SEO bezeich­net die Ver­bes­se­rung der Tech­nik dei­ner Web­sei­te. Dadurch sor­gen wir erst dafür, dass Such­ma­schi­nen dei­ne Sei­te rich­tig ein­stu­fen und sich dein Ran­king ver­bes­sert. Daher sind tech­ni­sche Opti­mie­run­gen die Vor­ar­beit für alle wei­te­ren Ran­king-Fak­to­ren.      

SEO – und damit auch die tech­ni­sche Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung – hat sich in den letz­ten zehn Jah­ren mehr ver­än­dert als jeder ande­re Marketingkanal.

Entwicklung der technischen SEO in den letzten 20 Jahren

Ände­run­gen im Such­al­go­rith­mus sor­gen dafür, dass SEO Grund­la­ge einer erfolg­rei­chen digi­ta­len Stra­te­gie bleibt; immer­hin kom­men 51 Pro­zent des Online-Traf­fics über die orga­ni­sche Suche auf Web­sites. Somit ist die Bedeu­tung von tech­ni­scher Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung als Vor­aus­set­zung für eine effek­ti­ve Online-Prä­senz nicht zu unterschätzen. 

Ein Über­blick über unse­re tech­ni­schen SEO-Maßnahmen: 

All­ge­mei­ne URL-Struk­tur­ana­ly­se

Prü­fung von Indi­zie­rung und Crawlbarkeit

Über­prü­fung auf Craw­ling-Feh­ler und Sta­tus-Codes

Ver­mei­dung von Dupli­ca­te Con­tent durch Cano­ni­cal Tags

Robots.txt und xml-Site­map checken

Sei­ten­ar­chi­tek­tur über­prü­fen

Craw­ling-Steue­rung und -Management

Erreich­bar­keit von Inhal­ten sicherstellen

Aus­wer­tung von tech­ni­schen Feh­lern in der Search Console

Prü­fung der Ein­hal­tung von Performance-Standards

Wir arbei­ten immer mit dir gemein­sam und erklä­ren dir unse­re nach­hal­ti­gen Anpas­sun­gen abso­lut trans­pa­rent. Mit ziel­ge­rich­te­ten Ana­ly­sen hel­fen wir dir dabei, die Stär­ken dei­nes Pro­jekts her­aus­zu­stel­len. SEO-IT ist fes­ter Bestand­teil von SEO-Pro­jek­ten, denn es bestehen Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen Tech­nik, SEO-Onpage und -Offpage. 

Mobi­le First!

Damit dei­ne Sei­te bei Goog­le und den Nutzer:innen gut ankommt, ist die mobi­le Dar­stel­lung ent­schei­dend. Dei­ne Web­sei­te muss also auf Smart­phones und Tablets so über­zeu­gen wie auf dem Desk­top. Tut sie das, dann fin­den dei­ne Seitenbesucher:innen schnel­ler, wonach sie suchen. 

Wie wird der Quell­code verbessert?

Für die tech­ni­sche Opti­mie­rung des Quell­codes hast du unter­schied­li­che Mög­lich­kei­ten. Wich­tig ist, die Sei­ten­in­hal­te und das Design zu tren­nen. Statt HTML und CSS zu mischen, defi­nie­ren wir ent­spre­chen­de Klas­sen, die auf dein Style­sheet ver­wei­sen. Das Ergeb­nis: Du bekommst eine ver­bes­ser­te Sei­ten-Per­for­mance

Ver­bes­se­run­gen:

Durch kom­pak­te­re Inhal­te redu­zie­ren wir die Ladezeiten.

Wir erleich­tern die Pflege.

Unse­re Anpas­sun­gen machen den Code verständlicher.

Für Such­ma­schi­nen fällt weni­ger Arbeit an – das beschleu­nigt das Craw­ling dei­ner Sei­te und dei­ne Inhal­te wer­den dadurch schnel­ler inde­xiert. Zusätz­lich besei­ti­gen wir bei der tech­ni­schen Opti­mie­rung Feh­ler wie dop­pel­te Head-Ele­men­te oder Titel.

URL-Opti­mie­rung und wie sie funktioniert

Die Struk­tur der URLs auf dei­ner Sei­te lei­tet die Nutzer:innen zu dei­nen Inhal­ten. Über­sicht­lich­keit ist des­we­gen das A und O! Wir schau­en uns dei­ne bestehen­de Site­map also ganz genau an. Dabei fin­den und ent­fer­nen wir tote Links. 

Ver­mit­telt die URL auf einen Blick, wor­um es auf der Sei­te geht?
Ist die Hier­ar­chie der Sei­te erkennbar?
Ist die URL klar und ver­zich­tet auf über­flüs­si­ge Parameter?
Hast du eine auf­ge­räum­te Verzeichnisstruktur?
Setzt du auf Key­words oder gene­ri­sche Begrif­fe in der URL?
Ver­mei­dest du Weiterleitungsketten?
Sind die URLs ausgeschrieben?
Anschlie­ßend erar­bei­ten wir gemein­sam struk­tu­rel­le Ver­bes­se­run­gen für dei­ne Links. 

So gehen wir mit Feh­ler­sei­ten um

Mit Feh­ler­sei­ten umzu­ge­hen ist ein­fach – also kei­ne Angst! Wich­tig ist, dass du dich in dei­ne Nutzer:innen hin­ein­ver­setzt. Sto­ßen sie auf eine 404er-Sei­te ohne Inhalt, führt das schnell zu Frust. Oft kom­men die Feh­ler­mel­dun­gen direkt aus dem Con­tent-Manage­ment-Sys­tem (CMS). Bekann­te CMS sind zum Bei­spiel Word­Press, Drup­al und Shop­i­fy. Hier kom­men wir als tech­ni­sche SEO-Agen­tur ins Spiel. Wir geben dei­nen Feh­ler­sei­ten einen Nut­zen: Dei­ne Seitenbesucher:innen fin­den dort hilf­rei­che Infor­ma­tio­nen zum Feh­ler. Das gilt bei 410er-Feh­lern eben­so – die set­zen wir bei gelösch­ten Sei­ten ein. Damit sparst du ein Crawl-Bud­get und Goog­le kon­zen­triert sich auf die wich­ti­gen Unter­sei­ten dei­ner Web­sei­te

Das pas­sen­de Werk­zeug: Page­speed Insights von Google 

Tools für die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung gibt es auch für tech­ni­sches SEO jede Men­ge. Die­se erlau­ben es uns, mit detail­lier­ten Daten zu arbei­ten. So machen wir uns ein kom­plet­tes Bild dei­ner Sei­te und opti­mie­ren mit Sinn und Ver­stand. Ein bekann­tes Tool sind die Page­speed Insights von Goog­le: Du gibst dei­ne URL an und bekommst eine Geschwin­dig­keits­be­wer­tung. Zur bes­se­ren Über­sicht trennt Goog­le Page­speed die Bewer­tun­gen für Desk­top- und mobi­le Sei­ten

[Abste­cher]

Eine Aus­wer­tung von fünf Mil­lio­nen Web­sei­ten ermit­tel­te die durch­schnitt­li­chen Lade­zei­ten für mobi­le und Desk­top-Ver­sio­nen von Webseiten: 

Benchmarks für wichtige Metriken zur Ladezeit der Seitengeschwindigkeit

Die­se Bench­marks gilt es, anhand von tech­ni­schen Ver­bes­se­run­gen der Sei­te zu errei­chen oder zu übertreffen. 

Ent­schei­den­de Ran­king-Fak­to­ren: Page Experience

Vie­le klein­tei­li­ge Fak­to­ren ver­ste­cken sich hin­ter dem sper­ri­gen Begriff – kurz gesagt steht hier­bei die Nut­zungs­er­fah­rung dei­ner Sei­te im Mit­tel­punkt. Spä­tes­tens seit der Ein­füh­rung auf dem Desk­top im Febru­ar 2021 ist die Page Expe­ri­ence ein ent­schei­den­der Ran­king-Fak­tor. Die Core Web Vitals sind dabei entscheidend: 

Sie basie­ren auf Daten ech­ter Nutzer:innen.
Core Web Vitals mes­sen Lade­zeit, Reak­ti­ons­zeit und Sta­bi­li­tät der Darstellung.
Bestimmt wer­den Core Web Vitals für ein­zel­ne Seiten.
Nicht inde­xier­te Sei­ten wir­ken sich aus.
Kriterien für die Bewertung der Core Web Vitals und Page Experience deiner Webseite

Wir wis­sen genau, wor­auf du ach­ten musst. Mit der tech­ni­schen SEO-Bera­tung durch unser Team bie­test du dei­nen Nutzer:innen die per­fek­te Sei­ten­er­fah­rung

Per­fek­ter Über­blick: Die Lighthouse-API

Light­house ist die wich­tigs­te Appli­ca­ti­on Pro­gramming Inter­face (API) für die Bewer­tung dei­ner Web­sei­te. Es han­delt sich um eine Schnitt­stel­le zu den Cloud-Diens­ten von Goog­le, mit der du direkt an wich­ti­ge Such­da­ten kommst. In fünf Kate­go­rien erhältst du aus­führ­li­che Goog­le-Audits durch das Light­house-Tool. Durch die Anbin­dung an den Chro­me-Brow­ser instal­lierst du die Erwei­te­rung ganz ein­fach selbst. Anschlie­ßend hast du einen guten Über­blick über fol­gen­de Bereiche: 

Wie steht es um die Per­for­mance dei­ner Website?
Wer­den Best Prac­ti­ces umgesetzt?
Ist dei­ne Sei­te zugänglich?
Was sagt der SEO-Überblick?
Sind dei­ne Pro­gres­si­ve-Web-Apps (PWA) optimiert?
Mit die­ser klei­nen Aus­wahl unse­rer Tools kannst du dir zügig einen Über­blick des Zustan­des dei­ner Sei­te verschaffen. 

Inde­xie­rungs- und Crawl-Management 

Goog­le crawlt und inde­xiert dei­ne Inhal­te. Bei­des steu­ern wir gezielt – Crawl- und Inde­xie­rungs­ma­nage­ment ent­schei­den über dei­nen SEO-Erfolg. Mit Ers­te­rem stel­len wir sicher, dass Such­ma­schi­nen dei­nen wich­tigs­ten Inhal­ten beson­de­re Auf­merk­sam­keit schen­ken. Anschlie­ßend ent­schei­den wir gezielt, was schluss­end­lich im Index lan­det. Gemein­sam sor­gen wir für eine sau­be­re robots.txt und umge­hen vie­le Fallstricke.

Aus­schluss unse­riö­ser Crawler
Ver­mei­dung feh­ler­haf­ter Indexierung
Rich­ti­ge Ver­wen­dung von noindex
Wir zei­gen dir, wie du das Crawl-Bud­get der Such­an­bie­ter rich­tig ver­wen­dest und beför­dern dei­ne wich­tigs­ten Sei­ten in den Index. 

Dupli­ca­te Con­tent mit Cano­ni­cals und hre­flang vermeiden

Dei­ne aus­ge­zeich­ne­ten Inhal­te sind der Schlüs­sel zu Top-Ran­kings. Es ist ent­schei­dend, dass du sie opti­mal prä­sen­tierst. Mit Cano­ni­cal Tags sagen wir Goog­le, wel­cher Text im Index lan­den soll. Die Dupli­ka­te ver­wei­sen auf die­se kano­ni­sche URL. Sprichst du ein inter­na­tio­na­les Publi­kum an, kommt der hre­flang-Attri­but zum Ein­satz. Wir gren­zen damit genau ein, wer die jewei­li­gen Inhal­te sieht. Nutzer:innen aus der Schweiz sehen zum Bei­spiel nur Pro­duk­te und Wäh­run­gen, die in ihrem Land tat­säch­lich ver­füg­bar sind. 

Struk­tu­rier­te Daten rich­tig implementieren

Wir hel­fen der Such­ma­schi­nen, dei­ne Sei­te zu ver­ste­hen. Per­fek­te Bei­spie­le dafür sind Rezep­te und Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen. In der Suche sehen dei­ne Nutzer:innen dank Rich-Snip­pets sofort wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen wie die Zuta­ten und die Zube­rei­tungs­zeit bereit. Bei Ein­bau der struk­tu­rier­ten Daten nut­zen wir Micro­da­ta nach schema.org. Der offe­ne Stan­dard bie­tet uns das pas­sen­de HTML-Vokabular. 

Gemein­sam zur tech­nisch über­zeu­gen­den Webseite

Wie gestal­tet sich bei uns die Zusam­men­ar­beit im Bereich SEO-IT? Eine tech­ni­sche Über­wa­chung soll­te in einer SEO-Betreu­ung fort­lau­fend mit ein­ge­plant wer­den. Am Anfang von Pro­jek­ten gibt es im Bereich SEO-IT unter Umstän­den mehr zu tun. Anders sieht es bei einem Relaunch-Pro­jekt aus, wo es meis­tens fest ein­ge­plan­te tech­ni­sche To-dos gibt. 

Wir unter­stüt­zen dich mit unse­rer nach­hal­ti­gen tech­ni­schen-SEO-Bera­tung. Kon­tak­tie­re uns jetzt und gemein­sam klä­ren wir alle offe­nen Fra­gen. Wir freu­en uns auf die Zusam­men­ar­beit mit dir!

14 + 3 =

Daten­schutz­er­klä­rung: Mit dem Aus­fül­len des For­mu­lars sen­dest du uns dei­ne Daten, die wir für die Bear­bei­tung dei­ner Anfra­ge benö­ti­gen. Die­se Daten blei­ben solan­ge bei uns bis du ihre Löschung mit einer ein­fa­chen E-Mail an uns anord­nest. Unse­re Daten­schutz­be­stim­mun­gen fin­dest du hier.

Wei­te­re Leis­tun­gen, die für dich rele­vant sein könnten:

Kein Website-Relaunch wird ohne SEO-Technik wirklich erfolgreich.
Eine bessere technische SEO-Situation führt zu mehr Conversions.
Lerne Analytics & Tracking selber umzusetzen – in einem netspirits-Workshop.
Ist deine Website technisch SEO-fest, wird es vielleicht Zeit für SEA?